Neuigkeiten von Lupus - Italicus
(Letzte Änderung: 28.06.2018)

Schöne Ferien ! Buone vacanze !

Sehr geehrte Kunden und Internetbesucher,

der Sommer hat ja angefangen, und mit ihm auch die wohlverdienten Ferien.

Wir möchten Sie heute darauf hinweisen, dass unser Büro in der Zeit vom 21.07 bis zum 28.07 geschlossen bleibt. Ihre Anfragen werden ab dem 30.07 bearbeitet.

In dringenden Fällen erreichen Sie uns telefonisch unter der bekannten Nummer von Lupus-Italicus.


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommerstart und einen wunderschönen Urlaub!


Ihr Lupus-Italicus Team

Frohe Ostern - Buona Pasqua

Sehr geehrte Kunden und Besucher unserer Internetseite,

unser Büro bleibt währen der Osterferien, vom 24.03 bis einschließlich dem 02.04 geschlossen. Ihre Anfrage werden gerne ab dem 03.04 bearbeitet. Ihre Buchungen werden ebenfalls ab diesem Datum nach aktueller Verfügbarkeit nach Italien weitergeleitet.

Wir wünschen Ihnen frohe Ostern und schöne Ferien! 

Ihr

Reiseagentur Lupus-Italicus

Ein typisches Weihnachtsgebäck: Struffoli

Die Struffoli sind ein Weihnachtsklassiker im ganzen Süden Italiens, insbesondere aber in Neapel. Die goldenen, bunt verziehrten leckeren Kügelchen werden in jeder Konditorei Neapels verkauft und schmücken fröhlich den Weihnachtstisch. Hier werden sie oft mit einem Gläschen Limoncello serviert.
Honig hält die Kügelchen zusammen, sie werden zum Beispiel mit kandierten Orangensstücken dekoriert. Benutzen Sie einfach Ihre Phantasie. Die Struffoli halten sich eine Woche lang.
Unsere waschechte neapolitanische Freundin Felicita hat Lupus-Italicus ihr Rezept verraten:

Struffoli napoletani (für ca. 10 Personen)

Zutaten
:
400 g Mehl
3 Eier
Ein Gläschen Limoncello (es geht auch Cognac, oder Rhum)
30 g Butter (zerlassen)
abgerieben Schale von einer Orange und einer Zitrone
ca. 1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren
200 g Honig
1 Löffel Zucker

Zur Dekoration:

50 g Orangeat (gewürfelt)
50 g buntes Früchtemix (kandiert und gewürfelt)
8 kandierte Kirschen,
Bunte Zuckerperlen  

Zubereitung:

- Mehl, Eier, Limoncello, Butter, die abgeriebenen Zitronen- und Orangenschalen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
- Teig zugedeckt mindestens eine Stunde ruhen lassen
- Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche fingerdick ausrollen und in kleinen Stücken (etwas größer als eine Erbse) schneiden. Achten Sie, dass sie nicht aneinander kleben bleiben.
- Die Teigkügelchen portionsweise in heißem Öl (170 °) frittieren, bis sie goldbraun sind. Eventuelle angebrannten entfernen. Auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen. Das Öl wird während des Fritierens normalerweise schäumig, benutzen Sie unbedingt eine Pfanne mit hohen Kanten und brechen Sie den Schaum mit einer Gabel. Ggfl. Muss das Öl gegen frisches ausgetauscht werden.
- Den Zucker mit einem Läffel Wasser in einem großen und hohen Topf leicht karamelisieren. Danach den Honig dazugeben. Alles sanft erhitzen und dann die Teigkügelchen zur Mischun geben und schön verteilen.
- Die Kügelchen auf eine große runde Platte stürzen und mit feuchten Händen einen Kringel formen. Die Struffoli mit der gewünschten Deko ausschmücken. Wenn Kinder im Haus sind lassen Sie sie dekorieren: sie lieben es!
- Die Struffoli abkühlen lassen. Ein Tag später schmecken sie am besten, aber wer kann da widerstehen...

Frohe Weihnachten

Schöne Adventzeit

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage und unseren Kunden eine besinnliche Adventzeit.

Buon Natale e Felice Anno Nuovo



Büroschließzeiten während der Osterferien

Sehr geehrte Kunden, wir möchten darauf hinweisen, dass unser Büro in der Zeit vom 10.04 bis einschließlich 17.04 geschlossen bleibt. Ihre Anfrage und e-mails werden ab dem 18.04 bearbeitet. Ihre Buchungen werden ebenfalls nach aktueller Verfügbarkeit ab dem 18.04 nach Italien weitergeleitet.

Wir wünschen Ihnen frohe Ostern ! Buona Pasqua

Ihr

Lupus-Italicus

Buona festa della donna! Alles gute zum Internationalen Frauentag

Der internationale Frauentag hat in Italien einen hohen Stellenwert. Frauen verabreden sich, die Tische in den Restaurants sind voll mit Frauen besetzt, die ihren Tag feiern. Männer verabreichen den Frauen in der Familie, aber auch Kolleginen und Freundinnen einen Mimosenzweig als Zeichen der Anerkennung. Die Mimose ist ein Symbol des Frauentags in Italien. Aber warum das?

In Deutschland steht der Begriff Mimose für eine besonders empfindliche Person und ist nicht unbedingt positiv besetzt. In Italien ist diese Bedeutung völlig unbekannt, wenn man es erzählt staunt man und lacht darüber.

Der Mimosenbaum ist sehr verbreitet in Italien, an der Küste wie im Inland. Die schönen Bäume, die ursprünglich aus Australien kommen, blühen Ende Februar und die vollen, kräftig gelben Zweige leuchten an den Hängen des Apennins. Die Mimosenblühten sind ein Symbol der Lebensfreude und der Vitalität. Die vollen, gelben Zweige vertreiben den Winter und sind Vorboten eines neuen Anfangs. So erinnern sie uns auch, dass es noch sehr viel zu tun gibt in Sache Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und dass noch viele Ziele erreicht werden müssen.

In diesem Sinne: "Buona festa della donna", wir wünschen Ihnen einen schönen Frauentag!

 

San Valentino

Zum Valentinstag möchten wir Ihnen ein neues Zimmer im Agriturismo Marino vorstellen. Das Zimmer "Cuore" mit dem originell herzgeformten Fenster liegt in einem unabhängigen Gebäude.

 

 

Vom Zimmer aus haben Sie einen wunderschönen Blick in den Garten. Das Zimmer ist ideal für ein Paar.

Diese Woche bieten wir es Ihnen zum Vorzugspreis von € 55/Person (statt € 65) an. Buchungen unter www.lupus-italicus.de

Schöne Sommerferien

Wir wünschen allen unseren Kunden und Internetbesuchern, insbesondere allen Schulkindern wunderschöne Sommerferien!

Neuer Abruzzen Wanderführer

Der neue Abruzzen Wanderführer von Rother Verlag ist da!

"Heinrich Bauregger stellt in seinem Wanderführer 60 abwechslungsreiche Touren vor. Die Palette reicht von einfachen Wanderungen - wie z. B. ins Tal der Hundert Wasserfälle - bis hin zu Felstouren im Gran Sasso Gebiet... Übersichtliche Toureninfos, aussagekräftige Höhenprofile, farbge Wanderkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf und detaillierte Wegbeschreibungen machen alle Tourenvorschläge leicht nachvollziehbar."

Der Wanderführer ist auch bei Lupus-Italicus erhältlich.

Ostern in Italien - La Pasqua in Italia

40 Tage nach Karneval ist endlich Ostern. Während die deutschen Kinder noch an den Osterhasen glauben, der die Eier bringt, so sehen die italienischen Kinder das etwas anders.

Um Eier geht es natürlich auch. Die hart gekochten und bunt bemalten werden aber zum Segnen in die Kirche gebracht. Gegessen hingegen werden die Schokoladeneier. Diese sind mit einer Überraschung gefüllt und da sie mittlerweile enorme Dimensionen angenommen haben, können die Kinder schönes Spielzeug oder Plüschtiere erwarten.

Zum Mittagessen gibt es traditionell Lamm (agnello) und Erbsen und was auf keiner Ostertafel fehlen darf ist die „Colomba“. Es handelt sich dabei um einen Kuchen in Taubenform mit Mandeln und kandierten Früchten

Und damit Sie sich auch „all’italiana“ auf Ostern einstimmen können, hier das Rezept.

Stellen Sie am Vorabend aus 60 gr. Mehl, 40 ml. Wasser und 25 gr. Hefe einen Vorteig her, den Sie so lange gehen lassen bis er sich verdoppelt hat (ca. 3 h). Danach stellen Sie aus 540 gr. Mehl, 100 ml lauwarmer Milch, 2 Eiern, 1 Eigelb, 100 gr. Butter, 100 gr. Zucker, der Schale einer Zitrone, ½ TL Salz, 1 Packung kandierter Orange, einem Päckchen Vanillezucker und dem Vorteig einen glatten und elastischen Teig her. Er darf nicht kleben. Diesen Teig decken Sie nun ab und lassen ihn die ganze Nacht über gehen.

Kneten Sie am nächsten Tag weitere 100 gr. Butter, 100 gr. kandierte oder getrocknete Früchte oder 100 gr. Schokostückchen mit ein.

Geben Sie den Teig in die Backform (Basteln Sie sich aus Backpapier doch eine Taube) und lassen Sie ihn wieder gehen bis er sich verdoppelt bis verdreifacht hat.

Backen Sie Ihr Kunstwerk dann 10 Minuten bei 190 Grad und weitere 30 Minuten bei 175 Grad, decken Sie eventuell eine Alufolie darüber. Machen Sie auch hier die Probe mit dem Holzstäbchen und lassen Sie den Kuchen noch 10 Minuten im Ofen auskühlen.

Für die Glasur zermahlen Sie 75 gr. Zucker mit 25 gr. blanchierten Mandeln. Geben Sie 1 kleines Eiweiß hinzu und mixen Sie alles kräftig durch. Streichen Sie diese Masse auf den Kuchen und bestreuen Sie ihn schnell mit Mandelblättchen, Hagelzucker und Puderzucker.

Urlaub im Latium: Sanfte Hügel, stille Dörfer, Strände für Familien - ein gut gehüteter Geheimtipp

Unsere 2 Agriturismen in der Nähe des Bolsena-Sees La Perla und Il Tornio in Latium bieten alles, was man braucht, um einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Sanfte Landschaften und die satten Farben der Natur versprechen Erholung pur. Das Land um den Bolsenasee ist grün von Olivenhainen, uralten Eichenwäldern, mediterraner Macchia, Schilf, und etlichen Weinbergen, gelb von den Ackerflächen und den im Hochsommer ausgedörrten Wiesen, rot, wenn die Felder frisch gepflügt sind und schwarz vom Lavasand am See..

Wer sich nicht nur das verdiente Faulenzen, sondern mehr Aktion wünscht, der hat die Qual der Wahl.

Besuchen Sie doch eines der Thermalbäder in der Umgebung (ca. 30 km entfernt) und gönnen Sie sich einen echten Wellnesstag. Die Landschaft lädt ein zum einfachen Spaziergang oder zur anspruchsvollen Exkursion, zur Fahrradtour um den Bolsenasee (ca. 50 km) oder auch zum Auflug auf dem Pferderücken ein. Ihre Gastgeberinnen halten Prospekte und Geheimtipps für Sie bereit.

Im Sommer gibt es hier zahlreiche Volksfeste und "Sagre" mit landestypischen Spezialitäten. Am zweiten Sonntag nach Pfingsten feiern die Bewohner des Bolsenasees mit einer frisch-bunten Prozession Fronleichnam. Den Weg hinauf zur Burg schmücken sie mit Blütenteppichen, bunten Blumenbildern aus strahlendem Ginster, blauen Hortensien, roten Rosen, schwarz gefärbtem Sägemehl und Vogelfutter.
Kilometerlang windet sich der Blumenteppich steile Straßen und sogar Treppen hinauf, durch Gässchen und Torbögen. Engel mit Hanfhaaren. Margeritentauben flattern über Nelkenflamingos. Rautenmuster betören mit Rosmarin und Oregano.

Am tiefblauen Bolsena gibt es einige Stellen zum Baden und gepflegte Lidos mit Liegen und Sonnenschirmen auf dem Rasen, Restaurants, Spielplätzen und Tretbooten. Wenn der Wind mitspielt, kann man hier auch segeln und surfen. Vulkanische Kräfte erschufen den See fast rund, setzten zwei Inseln hinein und modellierten eine sanfte Hügellandschaft drum herum. Die paar Surfer und Enten, zwei Ausflugsbötchen und die Handvoll Segler tun der ländlichen Ruhe keinen Abbruch. Eine Weide umsäuselt uns. Im Schilf quaken Frösche. Die Fische stören sich kaum an unseren Füßen, fast kann man sie mit Hand greifen...

Gönnen Sie sich auf jeden Fall mehrmals während Ihres Urlaubs frischen Fisch aus dem See. Das ist hier alles noch Handarbeit ... und das schmeckt man.

Im Juni, Juli und im September sind hier übrigens noch Wohnungen verfügbar... (August auf Anfrage)